Archive

Monthly Archives: September 2015

Im aktuellen Rechtsakt (Verordnung 261/2004/EG (2) geht hervor, dass Passagiere die Möglichkeit haben, bei einer Verspätung ab drei Stunden (kommt einer Flugannullierung bzw. einem Flugausfall gleich) ihr Recht bei Gericht einzuklagen. Des weiteren regelt die Verordnung die Höhe der Entschädigung, die sich nach den zu fliegenden Kilometern richtet. Die Höhe der Entschädigung variiert von ab 250 Euro über 400 Euro bis zum Höchstmaß von rund 600 Euro. In die Verordnung der Fluggastrechte fließen vor allem

  • Nichtbeförderung speziell bei Überbuchung
  • Flugannullierungen
  • Grobe Verspätungen von ab drei Stunden

mit ein. Wenn Sie Ansprüche geltend machen wollen, da Ihre Maschine Verspätung beim Abflug oder im Luftraum hatte, müssen Sie sich immer an die Fluggesellschaft, nicht immer jedoch ans Reisebüro wenden. Dies gilt vor allem, wenn es sich dabei um code-sharing Flüge handelt, die gerade bei Pauschalreisen sehr beliebt sind.

 

Burnea Vita Plus – wenns mal wieder zu pfundig geworden ist

Wenn Sie sich in Ihrem Körper absolut nicht mehr wohl fühlen und alle anderen rank und schlank durchs Leben marschieren, wird es Zeit zu handeln. Handeln auch Sie mit Burnea Vital Plus, Ihrem Schlankheitswunder schlechthin. Spielerisch nehmen Sie ab ohne Müh und ohne zu hungern. Sie brauchen weder ein Esstagebuch führen wie bei Weight Watchers, noch Light Produkte kaufen oder gar Kalorien zählen: Sprechen Sie sich Mut zu und bestellen Sie noch heute unseren innovativen Schlankmacher. Er wird Sie auf allen Ebenen überzeugen. Wenn Sie jetzt bestellen, erhalten Sie das günstige Vorratspaket zum sensationellen Sparpreis.

 

Wie sieht der Umfang Ihrer Ansprüche aus?

Kommt es aufgrund von Überbuchung zu einer Nichtbeförderung oder Flugannullierung, so haben Sie Anspruch auf Entschädigungszahlungen, gestaffelt je nach der Flugstrecke gemessen in Kilometern.  Bei Nichtbeförderung zum Beispiel zwecks Überbuchung (wenn mehr Tickets verkauft wurden als Flugplätze vorhanden sind) hat der Fluggast das Recht auf Ersatz seines Flugtickets, frühestmöglichen kostenlosen Rückflug zum Ausganshafen und/ oder frühestmögliche Beförderung zum Zielhafen.

Sie haben weiters Anspruch auf Entschädigungszahlungen bei Verspätungen wie folgt:

  • Unter 1.500 Kilometern stehen Ihnen 250 Euro pauschal zu
  • Bis 3.500 Kilometern innerhalb der EU stehen Ihnen bis zu 400 Euro pauschal zu
  • Ab 3.500 Kilometern stehen Ihnen bis zu 600 Euro pauschal zu
  • Speisen, Getränke, Unterkunft und kostenlose Telefonate sind selbstverständlich.

 

 

 

 

 

Jedoch aufgepasst: Bietet Ihnen die Airline einen Alternativflug an, der nicht später als maximal vier Stunden im Zielflughafen eintrifft, verkürzt sich Ihre Ausgleichszahlung um bis zu 50 Prozent.

Gerichtsbarkeit

Klagen der Airline bei Flugverspätung zeigt sich immer wieder als mühsam und lästig jedoch wenn Sie zu ihrem Recht kommen wollen, ist es wichtig, auch den Mut zu haben und vor Gericht zu gehen. Sie können alleine klagen indem Sie sich an die Verbraucherschutzzentrale wenden oder einen Anwalt nehmen, der sich auf Fluggastrechte spezialisiert hat. Der Gang vor Gericht ist immer ein Kalvarienberg, da sich die Gerichtsverfahren in der Regel in die Länge ziehen, Zeugen nicht anwesend sind, Dokumente nicht eingereicht wurden oder der Richter krank ist. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, schneller an Ihr Recht und Geld zu kommen, indem Sie sich an einen Verein wie zum Beispiel: http://flugverspaetungsrecht.de/